Camillo Gamnitzer, Die Schwalbe 1997, 1. Preis (Korrekturfassung)
Position: 8/r1p2B1p/1R5p/p1p2k1K/2p2b1B/1bP5/1N1PQ2p/r1N2R2 w - - 0 1
 
selfmate in 8

Black: Ra7, c7, h7, h6, a5, c5, Kf5, c4, Bf4, Bb3, h2, Ra1
White: Bf7, Rb6, Kh5, Bh4, c3, Nb2, d2, Qe2, Nc1, Rf1

Eine Art von Selbstmatts, von denen man sich mehr wünscht! (Wolfgang Will)

1. Tb8! Fünffachauswahl (2. Lg6+) Ta6
2. Tf8!
(3. Le8+ Tf6 4. Lg6+) Ta8 3. Txa8! Ta7
3. Th8? Ta6 4. Le8 (5. Tf8+) Tf6 5. Tf8 Tf7!  
3. Td8! Sechsfachauswahl (4. Lg6+) Ta6

Nach dem "Tango der Türme" hebt ein Deus ex machina den Vorhang fürs rassige Haupt-Event:
4. Sxc4! (5. Se3+ Ke4, best! 6. d3+ Ke5
7. Sg4+ Kf5 8. Sxh6+! Txh6#)
4. - Lxc4
5. Td5+! Lxd5
6. Txf4+ Kxf4
7. Sd3+ Kf5
8. Df3+! Lxf3#

4. - Td6 5. Sxd6+!
4. - Te6 5. Dd3+! Te4 6. Dd5+/Dd7+ usw.
4. - Lc2 5. Se3+ Ke4 6. Ld5+! 7. Sg4+ usw.

Merci an bernd ellinghoven/Aachen für die konstruktionstechnische Nachbesserung (CG)