Camillo Gamnitzer, feenschach 2019
Position: q1b5/np2B3/1p2pP1r/2PN3p/1pQ2p1P/p4k1K/5P1R/1R3B2 w - - 0 1
 
selfmate in 7

Black: Qa8, Bc8, Na7, b7, b6, e6, Rh6, h5, b4, f4, a3, Kf3
White: Be7, f6, c5, Nd5, Qc4, h4, Kh3, f2, Rh2, Rb1, Bf1

Parallelpublikation. Beugungslos autonomes Seitenstück zum S#6er "feenschach" 2019 - wieder mit temporärer Übernahme des Kommandos durch den Gegner. 

1. Sc3!? dr. einzig (2. Dd5+ exd5#) e5+!
2. De6 erzwungen (3. Dg4+ ~xg4#) bxc3?
3. Te1! Tg6 4. Te3+! fxe3 5. Df5+ Lxf5#
Aber: 2. - Tg6!, und nun fehlt dem Sc3 Rückenwind, um die mit der 'Hineinziehung' - e5+ verbundene schwarze Selbstschädigung nutzbar zu machen... 

Ergo, bei logisch einwandfreiem Wandel der Grundkonstellation *

1. Dd4! Flucht bezüglich e2. Es droht spielerisch
(2. Lg2+ Ke2 3. Sc3+ bxc3 4. Lf1+ retour! Kf3
5. Dd5+ exd5#)
1. - b3? 2. Le2+ Kxe2 3. Sc3+ Kf3 4. Dd5+
1. - Sb5 (3. - Sxc3...5. - Sxd5!/Se4!)
2. Tb3+ Sc3
Jetzt kann sich Weiß in des "Löwen Höhle" wagen:
3. Sxc3! wie gehabt einzig drohend (4. Dd5+) e5+
4. Dd7 erzwungen, mit Landeplatzwechsel gegenüber dem ursprünglichen Versuch; dr. (5. Dg4+)
4. - Tg6
Finale:
5. Sd5+!! retour Ke4
6. f3+ Kd4
7. Sxb4+! Selektiv interferenzvermeidend! Lxd7#
6./7. - Ke5??

4. - bxc3 5. Txc3+ Ke4 6. Tc4+/Ld3+ Kf3 7. Dg4+

Ein Problem für sich: das Nebenspiel  
1. - Tg6 (2. - Txg2!)
2. Le2+!! Kxe2
3. Sxf4+! Kf3
4. Sxg6! Ke2
5. f3+, jetzt gespielt als Batterieabzug! Kxf3
6. Te1! ~
7. Dg4+.

* Die Einleitung ist zweckrein, denn nach 1. - Sb5 2. Tb3+ Sc3 3. Sxc3 e5+ wäre das Hauptspiel auch ohne ausgeführt gedachten Schlüssel finalisierbar, allerdings viel weniger schön. Die, hypothetische, Abwicklung:
4. De6 Tg6
5.  Sa~+, Se4+, S1~+
6. f3+ (Sd2+)
7. Dd7+; 4. - bxc3 5. Txc3+ Ke4 6. Tc4+ Kf3 7. Dg4+

Erstaunlich, wo und wie da überall Batterien aus dem Boden schießen! (EZ)